Antrag auf Mitgliedsschaft

Wenn Sie uns unterstützen wollen, können Sie dem Förderverein beitreten: Antrag auf Mitgliedschaft.
Die Höhe des Mitgliedsbeitrags beträgt seit 2004:


Deutschlandstipendiaten des Freundes- und Fördervereins Chemie

Am 7. Februar 2019 wurden im feierlichen Rahmen die Urkunden an die neuen Stipendiaten des Deutschlandstipendiums überreicht. Insgesamt werden 165 Studierende gefördert, der Freundes- und Fördervereins Chemie beteiligt sich mit fünf Stipendien. Die Fördersumme beträgt 300€ im Monat, von denen Förderer und BMBF jeweils die Hälfte tragen.

Wer selber Förderer werden möchte oder weitere Informationen zum Deutschlandstipendium wünscht, erhält dieses bei der Geschäftsstelle Deutschlandstipendien der Universität Hamburg. Mit einer Mitgliedschaft im Förderverein oder einer Spende für den Förderverein kann man ebenfalls junge Talente fördern. Die Stipendien sind an unsere Studiengänge gebunden.


Foto: Leon Bacanli (MSc Chemie), Katharina Frekers (Pharmazie), Souhaila Wüsthoff (MSc MLS), Thomas Behrens, Trifon Chenev (BSc Lebensmittelchemie) und Meret Sypli (BSc Chemie) (Bildnachweis: B. Stachowske)

Festveranstaltung des Fachbereichs Chemie vom 7. Dezember 2018

Auf unserer diesjährigen Festveranstaltung wurden die besten Examina und Promotionen ausgezeichnet, die Promotionsurkunden des vergangenen Jahres überreicht und auch wieder die besten Lehrenden honoriert.
Weitere Informationen und die Anmeldeliste


Foto: Norbert Boßler

Festveranstaltung des Fachbereichs Chemie vom 8. Dezember 2017

Auf unserer diesjährigen Festveranstaltung wurden die besten Examina und Promotionen ausgezeichnet sowie die Promotionsurkunden des vergangenen Jahres überreicht.


Foto: Gunnar Ehrlich

Ausgezeichnet für die besten Studienabschlüsse wurden Ursula Otterpohl (BSc Chemie), Michelle Yvonne Jäckstein (BSc MLS), Aneeq Farooq (1. Staatsexamen Pharmazie), Lisa Franziska Amann, Nicholas Bungert, Jerome Hansen und Christopher Rahtk (2. Staatsexamen Pharmazie), Quynh Yen Nguyen, Elsa Maria Schoeneberger, Eva Schendera und Gordon Jacob Boehlich (MSc Chemie), Pauline Elisabeth Pinnow und Christin Starzonek (MSc MLS) sowie Anne-Kathleen Schade (MSc Kosmetikwissenschaft).

Zur Ermittlung der besten Promotionen des vergangenen Jahres wurden zusätzlich zum Kriterium, dass diese von den Gutachtern als ausgezeichnet bewertet wurden, auch die Studien- und Promotionsdauer herangezogen. Die beste Promovendin, die ihre Ergebnisse im Rahmen eines Vortrages sowie eines Posters vorstellte, war: Dr. Alena Wiegandt (AK Meyer): „New Methods for Characterization of N-type Glycosylation of Proteins by Integration of LC-MS/MS and NMR“.

Eine Besonderheit war die Überreichung der Goldenen Urkunden anlässlich der 50. Wiederkehr der Promotion an Prof. Dr. Klaus Nagorny und Prof. Dr. Jost Weyer.


Foto: Gunnar Ehrlich