Aktivitäten

Der Förderverein organisiert gemeinsam mit dem Fachbereich die jährliche Festveranstaltung und unterstützt unter anderem den Schülerferienkurs und vergibt Stipendien.

Reisestipendien für wissenschaftliche Tagungen

Masterstudierende und Doktoranden, die auf Tagungen einen aktiven Beitrag leisten, wie ein Vortrag halten oder ein Poster präsentieren, können einen Zuschuss zu den Reisekosten beantragen.
Je Tagung/Kongress wird jeweils nur ein Mitglied einer Arbeitsgruppe gefördert.
Der Zuschuss beträgt bis zu 50% der Kosten, der maximale Zuschuss hängt von der Entfernung/Tagungsort ab.

Bei Beantragung eines Reisekostenzuschusses sollte eingereicht werden:

  • Anschreiben (formlos) mit Schilderung der geplanten Reise, aus dem auch hervorgeht, ob noch bei einer anderen Stelle ein Zuschuss beantragt oder evtl. dort schon genehmigt wurde (unter Angabe der Höhe)
  • eine Auflistung der (zu erwartenden) Kosten, falls vorhanden schon Buchungsbelege
  • ein (unterschriebener) Lebenslauf
  • ein Befürwortungsschreiben des Arbeitsgruppenleiters

Nach der Reise erbitten wir zur Dokumentation einen kurzer Bericht über die Tagung.

Schülerferienkurs

In den Hamburger Herbst-Schulferien veranstaltet der Fachbereich Chemie mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins und Sponsoren wie der Körber-Stiftung (2004-2019) und der Ingeborg-Gross-Stiftung (ab 2020) ein zweitätiges Praktikum für Schülerinnen und Schüler.
Das Versuchsangebot vermittelt einen Einblick in die (praktischen) Anforderungen in unseren Studiengängen Chemie, Molecular Life Sciences (Biochemie), Lebensmittelchemie und Pharmazie.
Daneben wird über Studieninhalte und berufliche Perspektiven nach Studienabschluss informiert.

Deutschlandstipendien

Seit 2019 beteiligt sich der Verein an den Deutschlandstipendien.
Mit insgesamt 5 Stipendien werden Studierende der Studiengänge Chemie (2) sowie Pharmazie, Molecular Life Sciences und Lebensmittelchemie (jeweils 1) gefördert.

Die Fördersumme je Stipendiat beträgt 300 € im Monat, von denen Förderer und BMBF jeweils die Hälfte tragen.
Wer selber Förderer werden möchte oder weitere Informationen zum Deutschlandstipendium wünscht, erhält dieses bei der Geschäftsstelle Deutschlandstipendien der Universität Hamburg.
Mit einer Mitgliedschaft im Förderverein oder einer Spende für den Förderverein kann man ebenfalls junge Talente fördern.

Die nächste Ausschreibung der Deutschlandstipendien beginnt Ende Oktober 2020 für eine Förderung ab Januar 2021. Weitere Informationen.

Festveranstaltung anläßlich der Auszeichung der besten Absolventen und Lehrenden und Übergabe der Promotionsurkunden

Die gemeinsame Festveranstaltung des Fachbereichs Chemie mit dem Förderverein findet jährlich statt.

Dank unserer Sponsoren MLP Finanzberatung SE (beste Bachelorabschlüsse) und der Ingeborg-Gross-Stiftung (beste Masterabschlüsse und Promotionen) haben wir die Preisgelder für die besten Studienabschlüsse und Promotionen attraktiver gestalten können.
Die Preise für den Bachelor und Masterstudiengang Nanowissenschaften werden im jährlichen Wechsel mit dem Förderverein des Fachbereichs Physik vergeben. Folgende Preise werden vergeben:

  • Bester Bachelorabschluss im Studiengang Chemie (250 €)
  • Bester Bachelorabschluss im Studiengang Molecular Life Sciences (250 €)
  • Bester Bachelorabschluss im Studiengang Lebensmittelchemie (250 €)
  • Bestes 1. Staatsexamen im Studiengang Pharmazie (250 €)
  • Stefan Hell-Preis für den besten Bachelorabschluss im Studiengang Nanowissenschaften (250 €)
  • Ingeborg-Gross-Preis für den besten Masterabschluss im Studiengang Chemie (1.000 €)
  • Ingeborg-Gross-Preis für den besten Masterabschluss im Studiengang Molecular Life Sciences (1.000 €)
  • Ingeborg-Gross-Preis für den besten Masterabschluss im Studiengang Lebensmittelchemie (1.000 €)
  • Ingeborg-Gross-Preis für den besten Masterabschluss im Studiengang Kosmetikwissenschaft (1.000 €)
  • Ingeborg-Gross-Preis für das beste 2. Staatsexamen im Studiengang Pharmazie (1.000 €)
  • Jean-Marie Lehn und Klaus von Klitzing-Preis für die beste Masterarbeit im Studiengang Nanowissenschaften (in diesem Jahr wird der Preis auf der Festveranstaltung des Fachbereichs Physik vergeben)
  • Ingeborg-Gross-Preis für die beste Promotion im Fachbereich Chemie (2.500 €)

Außerdem werden wir die besten Lehrenden auszeichnen, die Goldenen Doktorurkunden anlässlich der 50. Wiederkehr der Promotion überreichen sowie die Promotionsurkunden im feierlichen Rahmen überreichen.

Blume
Beitragsbild B. Stachowske